top of page
  • Felix

Segelspaß im Vättern See

Heute haben wir nach der Brücke in Karlsborg den Göta-Kanal vorerst verlassen und sind jetzt im Vättern See. Wir haben beschlossen, nicht die kürzeste Route nach Motala zu nehmen, wo der Göta-Kanal wieder weitergeht und Richtung schwedische Ostküste führt, sondern den nördlichen Teil des Sees zu erkunden. Heute war der Wind perfekt um auf Halbwind-Kurs von Karlsborg in den Norden Richtung Djäknesundet zu segeln. Dabei haben wir eine durchschnittliche Fahrt von fünf Knoten gemacht.


Djäknesundet ist ein Naturhafen, wo man entweder Schärenankern oder an einem kleinen Steg anlegen kann. Wir haben die Eskapade längsseits am Steg festgemacht, weil es hier zum Schärenankern für uns zu tief war. Untertags waren viele andere Besucher auf den Wanderwegen und den Steinen am Ufer unterwegs und haben den schönen Tag dort genossen. In der Sonne war es heute so warm, dass wir alle drei ein kurzes Bad im kalten See genommen haben.



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page