top of page
  • Felix

Gemütlich richtung Nävekvarn


Weil wir die letzten Tage im Konvoi früh aufstehen mussten, haben wir heute den Tag entspannt und langsam gestartet. Erst kurz vor 12 haben wir das Kanal-Ticket in Mem retourniert und sind danach in See gestochen. Wir hatten wieder Rückenwind und konnten deshalb direkt nach dem Ablegen die Segel setzen.

Dass wir wieder in einem Meer sind, ist uns heute kaum aufgefallen, weil die Fahrwasser hier zwischen Festland und zahlreichen Inseln sehr eng sind und man fast ständig von Wald umgeben ist.



Weil wir noch knapp eine Woche für die 30 Meilen bis nach Nävekvarn haben, wo die Eskapade überwintern wird, können wir es gemütlich angehen und sind heute nur 10 Meilen bis in die Bucht bei Kareholm gefahren. Am Vormittag war es zwar etwas bewölkt, aber dann hatten wir schönes Wetter und es soll auch morgen noch sonnig sein. Noch ein Grund mehr, den letzten Streckenabschnitt noch etwas zu genießen.


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page