top of page
  • Felix

Adieu Rostck, hallo Gedser.

Aktualisiert: 10. Juli 2023


Weil heute in der Früh für Montag Regen und Gewitter angesagt wurden, haben wir uns entschieden, schon heute nach Gedser aufzubrechen. Das hat sich als eine sehr gute Entscheidung herausgestellt.

Beinahe die gesamte Strecke zwischen den beiden engen Fahrwassern der Hafeneinfahrten konnten unter Segel zurückgelegt werden. Mit der Arbeitsfock und ungerefftem Großsegel ging es mit durchschnittlich 4,4 Knoten und Wind aus Nord-Ost quer über die Ostsee. Kurs: Hart am Wind.

Den Hafen in Gedser, dem südlichsten Ort von Dänemark, haben wir um 18:15 erreicht.









37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page